Finanzierung berechnen

Immobilienfinanzierung mit Kontakt

Finanzierung berechnen

Euro
Euro
%
Jahre
Name
Name
Vorname
Nachname

Finanzierungsdetails

Euro

Euro
Finanzierungsdaten angeben
Angebot per Mail
Anbieter auswählen

Auf einen Blick

  • Du benötigst mindestens 30-40% Eigenkapital und ein ausreichend hohes Einkommen für eine Baufinanzierung trotz befristetem Arbeitsvertrages
  • Befristeter Arbeitsvertrag kann die Kreditwürdigkeit verringern und größere Sicherheiten erforderlich machen
  • Lange Befristungen in der Wissenschaft oder Medizin werden positiver bewertet, da das Risiko überschaubar ist
  • Mehr Eigenkapital, Nachweis der unbefristeten Anstellung oder Bürgschaft können Erfolgschancen für Baufinanzierung erhöhen

Für die Zusage einer Baufinanzierung führt der Kreditgeber eine umfassende Prüfung der Bonität durch. Dabei ist auch ausschlaggebend, wie sicher das langfristige Einkommen ist.

Die größte Sicherheit genießen Beamte sowie Arbeitnehmer mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Bei Ihnen gehen Banken davon aus, dass Sie die monatlichen Raten problemlos bedienen, sodass die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls minimal ist.

Möchtest Du eine Baufinanzierung mit einem befristetem Arbeitsvertrag erhalten, stehst Du vor dem Problem, dass Deine Kreditwürdigkeit als geringer eingestuft wird. Ist eine Finanzierung trotz befristetem Arbeitsvertrag möglich und wie erhöhst Du Deine Chancen auf einen Kredit?

Schlechtere Bewertung der Bonität mit befristetem Arbeitsvertrag

Die Immobilienfinanzierung stellt ein langfristiges Vorhaben dar. Dabei sind nicht nur Deine jetzigen Vermögensverhältnisse interessant, sondern es erfolgt auch eine Einschätzung darüber, wie zuverlässig Du die Raten bezahlen wirst.

Über eine durchschnittliche Laufzeit von mehr als 20 Jahren verlangen Banken, dass Dein Einkommen als sicher gilt. Der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine Reduzierung der Einkünfte aus anderen Gründen stehen der Baufinanzierung entgegen. Kreditgeber befürchten, dass es zu einem Ausfall kommt, was mit einem Schaden verbunden sein könnte.

Um sich davor abzusichern, verlangen Sie bestimmte Sicherheiten. Du musst eine Eigenkapitalquote von mindestens 20 bis 30 Prozent vorweisen und über ein ausreichend hohes Einkommen verfügen.

Bewertet der Kreditgeber Deine Einkünfte als unsicher, geht dies mit einem größeren Finanzierungsrisiko einher. Dies gilt insbesondere für Selbstständige wie auch Arbeitnehmer mit befristetem Arbeitsvertrag.

Größeres Finanzierungsrisiko
Größeres Finanzierungsrisiko

Verfügst Du über einen befristeten Arbeitsvertrag, besteht die Enschätzung, dass Dein Einkommen unsicherer ist. Banken gehen von einem größeren Risiko aus, weshalb eher eine Absage droht oder Du einen höheren Zinssatz hinnehmen musst.

Es besteht die Unsicherheit, dass Du zukünftig kein so gut bezahltes Arbeitsverhältnis findest und daher die Finanzierung ins Wanken gerät. Befindest Du Dich in der Probezeit oder in einem befristetem Arbeitsverhältnis, gilt Deine Bonität als geringer.

In der Folge verlangen Banken die Bereitstellung größerer Sicherheiten oder es droht die Absage für die Baufinanzierung. Sei Dir diesem Risiko bewusst und triff entsprechende Maßnahmen, um die Chancen auf eine positive Finanzierungszusage zu steigern.

Bewertung des befristeten Arbeitsvertrages

In der Arbeitswelt sind verschiedene Modelle des befristeten Arbeitsvertrages möglich. Entsprechend erfolgt eine andere Bewertung, sodass es auf Deine konkrete Situation ankommt, wie sich Dein Arbeitsvertrag auf die Baufinanzierung auswirkt.

Probezeit

Mit Beginn des Arbeitsverhältnisses wird meist eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart. Diese gewährt sowohl dem Arbeitgeber als auch dem Arbeitnehmer die Möglichkeit zu prüfen, ob die Anstellung für beide Seiten zufriedenstellen ist.

Üblicherweise besteht in dieser Probephase keinerlei Kündigungsschutz[1]https://www.brunel.net/de-de/karriere-lexikon/probezeit . Ohne Angabe von Gründen dürfen der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer den Arbeitsvertrag beenden.

Entsprechend hoch ist die Unsicherheit bei dieser Form der Anstellung. Eine Baufinanzierung während der Probezeit ist kaum möglich, sodass als Arbeitnehmer lediglich die Option verbleibt, abzuwarten.

Ist die Probezeit abgeschlossen, erfolgt meist der fließende Übergang in ein reguläres Arbeitsverhältnis. Dort besteht der gesetzliche Kündigungsschutz[2]https://www.verdi.de/themen/recht-datenschutz/++co++5828b334-6ec7-11ec-bbfb-001a4a160129 und die Aussichten für eine erfolgreiche Baufinanzierung sind deutlich besser.

Kurzzeitig befristeter Arbeitsvertrag

Befristete Arbeitsverhältnisse sind in der modernen Arbeitswelt keine Seltenheit mehr. Sie sind meist auf eine Laufzeit von einem Jahr ausgelegt, wobei Verlängerungen von bis zu zwei Jahren ohne Angabe besonderer Sachgründe gesetzlich erlaubt sind.

Aufgrund des strengen Kündigungsschutzes von Arbeitnehmern entscheiden sich immer mehr Unternehmen zunächst für einen befristeten Arbeitsvertrag. Sollte bei Auslaufen der Frist erkennbar sein, dass der Arbeitnehmer die gewünschte Leistung nicht erbringt, erhält dieser keinen neuen Vertrag. Dies ist wesentlich günstiger als die Fortführung des Arbeitsverhältnisses oder eine teure Abfindung zu zahlen.

Auch Leiharbeiter werden immer öfter eingesetzt, die eher kurzfristig in Phasen einer hohen Auslastung zum Einsatz kommen. Sie können saisonale Spitzen abdecken und erhöhen die Flexibilität.

Eine Befristung ohne Sachgrund ist beim gleichen Arbeitgeber nur bis zu einer Gesamtdauer von maximal 2 Jahren erlaubt. Daher gilt auch dieses Arbeitsverhältnis als unsicherer, wobei die Chancen immerhin besser sind als noch in der Probezeit.

Förderlich ist es, wenn bereits der unbefristete Arbeitsvertrag in Aussicht steht. Dann könnte die Bank sich auf die Vergabe des Immobilienkredits einlassen, mit der Erwartung, dass das Einkommen zukünftig sicherer ist.

Langfristige Befristung

In der Wissenschaft und anderen Bereichen ist eine Befristung ebenfalls üblich. Dort bestehen jedoch eigene Regelungen, die meist ein längerfristiges Beschäftigungsverhältnis vorsehen.

So sind Professoren und andere wissenschaftliche Mitarbeiter teilweise über eine Befristung bis zu 6 Jahre an die Universität gebunden. Auch Ärzte erhalten in einigen Fällen lediglich mehrjährige befristete Arbeitsverträge, ohne dass die Aussicht auf eine unbefristete Anstellung besteht.

Bessere Chancen
Bessere Chancen für die Baufinanzierung

Ist der Arbeitsvertrag auf mehrere Jahre befristet, ist dies für die Baufinanzierung nur mit geringen Einschränkungen verbunden. Es besteht zumindest für die nächsten Jahre eine hohe Planungssicherheit, sodass ein Teil des Kredits zuverlässig getilgt wird. Die Chancen für eine erfolgreiche Immobilienfinanzierung sind entsprechend besser.

Liegt ein solch langfristiger Arbeitsvertrag vor, stehen Banken der Baufinanzierung deutlich offener gegenüber. Denn bei diesen Berufsgruppen ist das Risiko überschaubar. Das Einkommen ist oftmals überdurchschnittlich hoch, der befristete Arbeitsvertrag läuft wesentlich länger und selbst nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gut.

Daher ist der Malus bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit nur minimal. Dieser wird üblicherweise durch das höhere Einkommen mehr als ausgeglichen, sodass diese Berufsgruppen keine Einschränkungen bei der Baufinanzierung verspüren.

Berechne Deine immobilienfinanzierung
  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Sofort
Immobilienfinanzierung

Finanzierung Eckdaten

Euro
%
Jahre

Finanzierungsdetails

Euro

Euro
Fordere ein unverbindliches & kostenloses Angebot an, um die genauen Finanzierungskonditionen zu erfahren
Baufi24

○ Günstigster Sollzins
○ Schnelle Bearbeitung
○ Keine Gebühr

Zum Anbieter

○ Beste Testergebnisse
○ Günstige Zinsen
○ 250 Banken im Vergleich

Zum Anbieter
Interhyp Banner

○ Größter Vermittler
○ 500 Banken im Vergleich
○ Kompetente Beratung

Zum Anbieter
zum ausführlichen Baufinanzierungsrechner

Erfolgschancen für die Baufinanzierung trotz befristetem Arbeitsvertrag steigern

Bist Du wissenschaftlicher Mitarbeiter mit überdurchschnittlichem Einkommen und besteht die Befristung über einige Jahre, musst Du lediglich die gewöhnlichen Voraussetzungen für einen Hauskredit erfüllen. Bringe das geforderte Eigenkapital ein und stelle sicher, dass der Immobilienkredit mit Deinem Einkommen vereinbar ist. Dann steht auch trotz Befristung der Baufinanzierung nichts im Wege.

Deutlich kritischer ist das Vorhaben hingegen für Arbeitnehmer mit kürzer befristeten Arbeitsverträgen. Soll trotz dieser Umstände eine Baufinanzierung gelingen, sind folgende Sicherheiten zu erbringen.

Mehr Eigenkapital einbringen

Üblich ist eine Eigenkapitalquote von ca. 30 Prozent. Damit erhalten Kreditgeber die gewünschte Sicherheit und bleiben im Rahmen der Finanzierung unter der Beleihungsgrenze.

Gilt Dein Einkommen als weniger verlässlich, könnte die Finanzierung an die Bedingung geknüpft sein, dass Du deutlich mehr Eigenkapital einbringen musst. Bei Selbstständigen gilt oftmals eine Eigenkapitalquote von bis zu 50 Prozent als Voraussetzung für den Abschluss der Baufinanzierung.

Auch mit einem befristeten Arbeitsvertrag musst Du damit rechnen, dass Du deutlich mehr Geld aufbringen musst. Spare also genügend Eigenkapital, damit das Risiko für den Kreditgeber überschaubar ist.

Nachweis der unbefristeten Anstellung

Befindest Du Dich derzeit noch in einem befristeten Arbeitsverhältnis, aber gilt die Fortsetzung mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag als sicher, solltest Du dies der Bank nachweisen. Fordere schriftlich von Deinem Arbeitgeber die Zusage für den unbefristeten Arbeitsvertrag ein.

Ist der neue Arbeitsvertrag bereits unterschrieben, bewertet die Bank Dein Arbeitsverhältnis anhand des unbefristeten Arbeitsvertrages. Dadurch steigt Deine Kreditwürdigkeit enorm, was sich positiv auf die Zusage sowie die Zinskonditionen auswirkt.

Größerer Sicherheitspuffer beim Budget

Als Grundlage für die Finanzierung gilt die Empfehlung, dass die monatliche Raten ca. 30 Prozent des Haushaltseinkommens betragen dürfen. Neben den reinen Finanzierungskosten ist auch zu beachten, dass Du eine Instandhaltungsrücklage bilden musst.

Gilt Dein Einkommen aufgrund des befristeten Arbeitsvertrages als unsicherer, fordern Kreditgeber einen größeren Sicherheitspuffer. So sollte die Rate dann nicht mehr als 25 oder gar 20 Prozent des Haushaltseinkommens einnehmen.

Dies bedeutet für Dich, dass eine längere Laufzeit notwendig sein könnte oder Du die Ansprüche an die Immobilie senken musst. So sind lediglich günstigere Objekte mit Deiner Einkommenssituation vereinbar.

Abbezahlte Immobilie als Sicherheit zur Verfügung stellen

Vorteilhaft ist es natürlich, falls Du bereits eine Finanzierung erfolgreich durchgeführt hast. Du bringst die abbezahlte Immobilie als Sicherheit ein, womit das Risiko für den Kreditgeber deutlich abnimmt.

Idealerweise ist die abbezahlte Immobilie ähnlich viel Wert, wie das neue Haus. Sollte es zu einem Ausfall des Kredits kommen, darf die Bank die Zwangsversteigerung einleiten und dadurch offene Forderungen begleichen.

Immobilie einbringen
Immobilie als Sicherheit

Verfügst Du bereits über eine Immobilie, lohnt es sich diese beim Immobilienkredit einzubringen. Der Darlehensgeber erhält eine Grundschuld auf die Immobilie, sodass bei einem Zahlungsausfall diese als Sicherheit dient.

Sei Dir aber auch bewusst, dass der Verlust des Eigenheims droht, falls die Hausfinanzierung für Dich nicht mehr stemmbar ist. Zwar könntest Du die Rate kurzzeitig aussetzen, doch ist damit immer der Verlust der abbezahlten Immobilie verbunden.

Bürgen in die Finanzierung aufnehmen

Zu den Möglichkeiten zählt auch die Aufnahme eines Bürgen. Kannst Du nicht mehr die Raten zahlen, darf die Bank sich an den Bürgen wenden und dort die offenen Zahlungen einfordern. Somit ist nicht nur die Kreditwürdigkeit der Darlehensnehmer von Bedeutung, sondern auch die des Bürgen.

Die Bürgschaft geht mit hohen Verpflichtungen einher, ohne einen wirklichen Vorteil daraus zu ziehen. Daher sind nur die wenigsten Personen bereit, solch eine Verantwortung zu übernehmen.

Daher beschränkt sich der Personenkreis meist auf die eigenen Eltern. Besitzen diese auch im Rentenalter noch ein ausreichend hohes Einkommen oder Vermögen, wirkt sich die Bürgschaft positiv auf die Chancen für eine Baufinanzierung aus.

Erfolgreich einen Immobilienkredit trotz befristetem Arbeitsvertrag erhalten

Für die Finanzierung einer Immobilie sind Darlehensgeber angehalten, eine möglichst hohe Sicherheit einzufordern. Bei der Prüfung der Kreditwürdigkeit zählt nicht nur die jetzige Situation, sondern es erfolgt auch eine Bewertung des Einkommens in den nächsten Jahrzehnten.

Besitzt Du einen befristeten Arbeitsvertrag, der weniger als zwei Jahre läuft, ist dies mit einer größeren Unsicherheit verbunden. Es besteht das Risiko, dass Du kein gleichwertiges Arbeitsverhältnis findest und dadurch die Raten ausfallen.

Dennoch ist auch mit befristetem Arbeitsvertrag die Baufinanzierung möglich. Das größere Risiko musst Du mit anderen Sicherheiten ausgleichen.

Hierzu zählen ein höherer Eigenkapitalanteil, Bürgen sowie eine Reduzierung der monatlichen Raten. So fällt der Spielraum für die Finanzierung zwar geringer aus und Du musst Dich auf dem Immobilienmarkt etwas einschränken, doch ist der Wunsch nach einem Eigenheim nicht vollkommen unrealistisch.

Häufige Fragen

Auch mit einem befristeten Arbeitsvertrag ist die Finanzierung eines Hauses möglich. Banken und Kreditinstitute betrachten jedoch die finanzielle Stabilität und die Job-Sicherheit des Antragstellers. Bei Befristung besteht ein höheres Risiko, was zu strengeren Konditionen führen kann.

Auch bei einem befristeten Arbeitsvertrag ist der Erhalt eines Kredits nicht ausgeschlossen. Allerdings kann die Befristung des Vertrags die Höhe des Kredits und die Rückzahlungsbedingungen beeinflussen, da sie als Unsicherheitsfaktor für das Kreditinstitut gilt.

Die Finanzierung eines Autos mit einem befristeten Vertrag ist ebenso machbar. Hierbei sind allerdings ähnliche Aspekte wie bei der Hausfinanzierung relevant. Das Finanzinstitut berücksichtigt insbesondere die Sicherheit des Einkommens und die Rückzahlungsfähigkeit.

Ein sachlicher Grund für eine Befristung liegt vor, wenn es objektive Gründe gibt, die eine zeitlich begrenzte Beschäftigung rechtfertigen. Beispiele hierfür sind Vertretungen, saisonale Arbeit oder Projektarbeit, bei denen das Arbeitsverhältnis nach Abschluss oder Ablauf der jeweiligen Tätigkeit endet.

Sebastian Jacobitz

Jetzt für den Wohnora Newsletter eintragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert