Finanzierung berechnen

Immobilienfinanzierung mit Kontakt

Finanzierung berechnen

Euro
Euro
%
Jahre
Name
Name
Vorname
Nachname

Finanzierungsdetails

Euro

Euro
Finanzierungsdaten angeben
Angebot per Mail
Anbieter auswählen

Auf einen Blick

  • Bei der Hausbank besteht häufig ein fester Ansprechpartner
  • Die Konditionen bei der Hausbank sind üblicherweise etwas höher
  • Beim Kreditvermittler erhältst Du bessere Konditionen, allerdings sollte der Vermittler neutral und nicht provisionsbasiert arbeiten

Für die Finanzierung Deiner Immobilie bist Du auf externe Unterstützung angewiesen. Denn Dein Eigenkapital wird kaum ausreichen, um damit sämtliche Kosten für das Eigenheim abzudecken. Die eigenen Rücklagen nehmen üblicherweise nur einen Anteil von 20 bis 30 Prozent an der Gesamtsumme ein. Für die restliche Summe musst Du einen Kredit aufnehmen.

Hierbei besteht die Möglichkeit, Dich direkt an eine Bank zu wenden oder einen Kreditvermittler aufzusuchen. Welche Option ist für Dich die günstigere und worauf musst Du bei dem Vorgehen achten? Nachstehend erhältst Du eine Gegenüberstellung, ob für die Baufinanzierung eine Bank oder der Vermittler der richtige Ansprechpartner für Dich ist.

Hausbank als Ansprechpartner

Naheliegend mag es erscheinen, wenn Du Dich für die Immobilienfinanzierung an Deine Hausbank wendest. Mit dieser besteht bereits eine Geschäftsbeziehung und Du hast einen Ansprechpartner, welcher Dich bei offenen Fragen berät. Sei es, weil Du ein Konto bei der Bank besitzt oder als Geschäftskunde zuvor einen Kredit aufgenommen hast.

Der Vorteil bei der Hausbank liegt darin, dass ein Vertrauensverhältnis besteht. Du hast in der Vergangenheit Erfahrung mit derer Arbeit gesammelt, sodass eine bessere Einschätzung über deren Zuverlässigkeit besteht.

Auf der anderen Seite kann auch die Bank einschätzen, ob Du ein zuverlässiger Kunde bist. Sie ist eher an einer Zusammenarbeit interessiert und könnte Dir bei der Immobilienfinanzierung entgegenkommen.

Bestehende Geschäftsbeziehung
Bestehende Geschäftsbeziehung

Bei Deiner Hausbank besitzt Du bereits ein Konto und stehst regelmäßig mit in Kontakt. Dadurch ist ein höheres Vertrauensverhältnis vorhanden und Du hast einen festen Ansprechpartner. Für die Immobilienfinanzierung fühlt sich die Beratung persönlicher an. Allerdings sind die Konditionen selten konkurrenzfähig, sodass bei der Hausbank höhere Kosten auf Dich warten.

In der Praxis mag die Bank angenehmer erscheinen, weil sie Dir einen persönlicheren Service bietet und Du dort einen festen Ansprechpartner vorfindest, welcher Dir in der Vergangenheit weitergeholfen hat. Allerdings besteht die Gefahr, dass der Zinssatz höher liegt als bei anderen Banken. Du führst keinen umfangreichen Vergleich auf dem Markt um, sondern wendest Dich lediglich an ein einziges Kreditinstitut. Somit erhältst Du selten den günstigsten Zins und die Finanzierungskosten sind deutlich höher.

Für einen niedrigen Privatkredit mag dies kaum eine Rolle spielen. Die Mehrkosten nimmst Du gerne in Kauf, um einen persönlicheren Service zu erhalten. Doch bei einer Immobilienfinanzierung wirken sich geringe Erhöhungen beim Zinssatz enorm auf den Gesamtaufwand aus. Verwende einen Baufinanzierungsrechner, um die Unterschiede selbst zu erkennen.

In der Regel rechtfertigen die höheren Kosten den besseren Service nicht. Das Angebot der Hausbank ist weniger attraktiv und geht mit einigen Mehrkosten einher. Sie solltest Du nur aufsuchen, wenn Du bereits einen Vergleich der Marktkonditionen durchgeführt hast und einschätzen kannst, ob Du die Mehrkosten in Kauf nimmst.

Aufgabe des Kreditvermittlers

Für die Baufinanzierung bietet es sich an, einen umfangreichen Vergleich durchzuführen. Dadurch erhältst Du einen günstigeren Zins und das Darlehen ist eher auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten. So kannst Du Sondertilgungen[1]https://www.drklein.de/sondertilgung.html vereinbaren und sicherstellen, dass die Ratenzahlung erst beginnt, wenn der Bau der Immobilie abgeschlossen ist.

Da solch ein Vergleich für Privatpersonen kaum durchführbar ist, kommen Baufinanzierungsvermittler ins Spiel. Diese stehen als neutrale Person zwischen dem Immobilienkäufer sowie dem Kreditinstitut.

Im ersten Schritt gibst Du an, wie hoch der Finanzierungsbedarf ist. Dabei kannst Du bereits Wünsche hinsichtlich der Finanzierungsdauer sowie weiter Besonderheiten äußern. Mit den entsprechenden Kreditdaten begibt sich der Vermittler auf die Suche nach den günstigsten Konditionen. Er führt bei zahlreichen Banken eine Anfrage durch und erhält erste Finanzierungsangebote. Diese gibt Er an Dich weiter und Du kannst Dich für das passende Produkt entscheiden.

Vorteilhaft ist hierbei, dass die Konditionen für Dich vorteilhafter sind. Der Baufinanzierungsvermittler fragt eine Vielzahl von Kreditinstituten an, sodass ein einfacher Überblick besteht. Dies geschieht mittlerweile zum Großteil automatisiert per Software, sodass es kein Problem ist, praktisch den gesamten Markt zu sondieren.

Umfassender Marktvergleich
Umfassender Marktvergleich

Der Kreditvermittler tritt als neutrale Person auf, welche den gesamten Markt sondiert. Er gibt die Kreditdaten in eine Software ein und automatisiert erfolgt eine Abfrage der möglichen Konditionen. Dadurch ist sichergestellt, dass Du das günstigste Angebot für die Immobilienfinanzierung erhältst.

Dies stellt sicher, dass Du die bestmöglichen Zins erhältst. Du hast die freie Wahl der verschiedenen Kreditanbieter und musst nicht auf das erstbeste Angebot Deiner Hausbank zurückgreifen.

Für Seine Arbeit erhält der Kreditvermittler eine Provision. Diese ist abhängig von der Finanzierungssumme und beträgt üblicherweise zwischen 0,5 bis 2,5 Prozent. Die Provision sollte der Baufinanzierungsvermittler transparent darlegen. Zudem sollten Immobilienkäufer sich vorab über den jeweiligen Vermittler informieren und Erfahrungsberichte einholen.

Denn neben dem reinen Vergleich ist der Vermittler auch für die Beratung verantwortlich. Er sollte in der Lage sein, offene Fragen hinsichtlich der Finanzierung zu beantworten. Zwar ist für den Abschluss der Baufinanzierung der Kreditpartner verantwortlich, doch sollte der Vermittler bereits mit Fachwissen beratend zur Seite stehen. Dadurch fällt es Interessenten leichter, sich für das beste Angebot zu entscheiden.

Berechne Deine immobilienfinanzierung
  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Sofort
Immobilienfinanzierung

Finanzierung Eckdaten

Euro
%
Jahre

Finanzierungsdetails

Euro

Euro
Fordere ein unverbindliches & kostenloses Angebot an, um die genauen Finanzierungskonditionen zu erfahren
Baufi24

○ Günstigster Sollzins
○ Schnelle Bearbeitung
○ Keine Gebühr

Zum Anbieter

○ Beste Testergebnisse
○ Günstige Zinsen
○ 250 Banken im Vergleich

Zum Anbieter
Interhyp Banner

○ Größter Vermittler
○ 500 Banken im Vergleich
○ Kompetente Beratung

Zum Anbieter
zum ausführlichen Baufinanzierungsrechner

Tipps zum Finden des Baufinanzierungsvermittlers

Die Baufinanzierung stellt eine Entscheidung dar, welche nachhaltig Dein Leben beeinflusst. Die monatliche Rate und die Finanzierungssumme stellen eine große Herausforderung dar. Daher ist eine gründliche Recherche erforderlich und Du solltest weder Deiner Hausbank noch einem Baufinanzierungsvermittler blind vertrauen.

Indem Du die nachstehenden Punkte beachtest, findest Du zuverlässiger einen zufriedenstellenden Partner für die Baufinanzierung.

Bekannte Anbieter wählen

Bei der Suche nach Vermittlern musst Du nicht selbst nach einzelnen Personen in Deiner Umgebung recherchieren. Auf die Vermittlung von Immobilienfinanzierungen sind einige große Institute spezialisiert. Diese verfügen über reichlich Erfahrung und bieten einen umfassenderen Service.

Zu den bekanntesten Anbietern der Immobilienfinanzierung gehören:

  • Dr. Klein
  • Interhyp
  • Baufi24
  • ING

Bei diesen Instituten kannst Du Dir ein erstes Finanzierungsangebot einholen. Dies geschieht ganz bequem, indem Du online das entsprechende Formular ausfüllst. Anschließend meldet sich ein persönlicher Finanzierungsexperte bei Dir.

Die Beratung erfolgt entweder online per Video, oder direkt bei Dir vor Ort. So ist ein persönlicher Kontakt sichergestellt und der Vermittler berät Dich bei offenen Fragen.

Selbst vorbereiten

Der Baufinanzierungsvermittler sowie der Kreditgeber stehen beratend zur Seite. Die finale Entscheidung musst Du jedoch selbst treffen und mit den Konsequenzen leben.

Daher ist es ratsam, dass Du Dich selbst in die Grundlagen der Baufinanzierung einarbeitest. Wie lange soll die Zinsbindung bestehen, ist eine Sondertilgung hilfreich für Dich und welche monatliche Rate kannst Du Dir leisten?

Grundwissen aneignen
Grundwissen aneignen

Die Baufinanzierung ist eine der größten Herausforderungen in Deinem Leben. Hierfür lohnt es sich, ein Grundwissen anzueignen, damit Du besser einschätzen kannst, ob die Finanzierung für Dich geeignet ist. Dir fällt die Einschätzung des Angebots leichter, sodass Du mit der Immobilienfinanzierung zufrieden bist.

Dies sind Faktoren, über die Du Dir vorab selbst Gedanken machen musst. Denn der Kredit sollte optimal Dein Bedürfnis der Finanzierung abdecken. Was Dir hierbei wichtig ist und wie der Kreditvertrag gestaltet sein sollte, musst Du selbst entscheiden.

Ausreichend Bedenkzeit einräumen

Die Baufinanzierung stellt eine Verpflichtung dar, welche über eine Dauer von bis zu 30 Jahren laufen könnte. Sie nimmt einen beträchtlichen Raum in Deinem Leben ein. Leichtfertig darfst Du daher keinesfalls Verträge unterschreiben.

In jedem Fall ist eine gewisse Bedenkzeit sinnvoll. Dies erlaubt Dir, den Vertrag in all seinen Details in Ruhe zu lesen.

Seriöse Vermittler räumen Dir diese Zeit gerne ein. Denn nur, wenn Du Dich mit der Entscheidung wohlfühlst, bist Du ein zufriedener Kunde. Setzt Dich ein Vermittler regelrecht unter Druck, ist dies ein Warnzeichen. Wende Dich dann lieber an einen anderen Ansprechpartner, welcher eher auf Deine Bedürfnisse eingeht.

Der Abschluss der Baufinanzierung geschieht ohnehin erst beim Notar[2]https://www.wuestenrot.de/bauen-und-kaufen/ablauf-baufinanzierung . Dennoch musst Du verstehen, welche Vorverträge Du unterzeichnest und was sie bedeuten.

Baufinanzierung bei einer Bank abschließen oder Vermittler aufsuchen

Das Immobiliendarlehen stellt eine der größten Verpflichtungen im Leben dar. Damit einher geht die Erfüllung des Traums vom Eigenheim. Doch die Rückzahlung des Kredits ist häufig erst bis vor dem Renteneintritt abgeschlossen.

Im Rahmen der Finanzierung könntest Du Dich fragen, ob es sinnvoller ist, Dich direkt an Deine Hausbank zu wenden oder Du lieber einen Vermittler aufsuchen solltest. In der Praxis stellt der Vermittler günstigere Angebote bereit, während die Hausbank einen persönlicheren Service anbietet.

Die Mehrkosten der Hausbank rechtfertigen aber selten den direkteren Kontakt. Daher ist es sinnvoll, sich an einen der größeren Finanzierungspartner zu wenden, um einen umfangreichen Marktvergleich durchzuführen. Auf diese Weise erhältst Du die besten Konditionen und die Finanzierung steht auf einem stabileren Fundament.

Häufige Fragen

Die Provision eines Kreditvermittlers variiert je nach Dienstleistung und Vertrag, liegt aber oft zwischen 0,5% und 2,5% des Kreditbetrags. Dabei hängt die Höhe der Provision direkt mit dem ausgehandelten Kreditvolumen zusammen.

Kreditvermittler sind relevant, weil sie Expertenwissen im Finanzsektor besitzen und den Verbraucher bei der Suche nach passenden Finanzierungslösungen unterstützen. Sie vergleichen die Angebote verschiedener Banken und können so attraktive Konditionen aushandeln.

Für Immobilienfinanzierungen gibt es keine pauschale Antwort auf die beste Bank, da die Wahl von individuellen Faktoren wie Einkommen, Eigenkapital und den persönlichen Präferenzen abhängt. Einige der bekanntesten und vertrauenswürdigsten Banken in diesem Bereich sind allerdings die ING-DiBa und die Deutsche Bank.

Der beste Baufinanzierer lässt sich ebenfalls nicht pauschal benennen, da dies stark von den individuellen Bedürfnissen des Kreditnehmers abhängt. Allerdings erzielen Anbieter wie die Interhyp oder die Dr. Klein & Co. AG regelmäßig gute Bewertungen in unabhängigen Tests und Vergleichen.

Sebastian Jacobitz

Jetzt für den Wohnora Newsletter eintragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert